Christopher Thomas

Christopher Thomas, geboren 1961 in München und Absolvent der Bayerischen Staatslehranstalt für Fotografie, wurde als Werbefotograf mehrfach international ausgezeichnet. Seine Fotoreportagen erschienen in Magazinen wie Geo, Süddeutsche Zeitung Magazin, Stern und Merian.In den 90er Jahre arbeitet er auch als Fotograf im Dienste von Hilfsorganisationen. Zahlreiche Reisen führten ihn nach Nepal, Indien und Äthiopien, für die er 1995 den World Press Award und den Epica Award sowie die Gold Medal auf dem New York Festival erhielt. Bekannt wurde er auch durch seine epischen Stadtansichten von New York, die in der Serie „New York Sleeps“ zusammengefasst sind. Thomas Arbeiten lassen sich in Fotogalerien und Sammlungen weltweit finden, unter anderen auch in der Sir Elton John Photography Collection und der Kunstsammlung des Deutschen Bundestages.

Arbeiten

Ausstellungen